Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schulprofil

FurtBachSchule - Fördern - Beraten - Stärken

 

Unsere Schule ist eine SBBZ (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum) mit Förderschwerpunkt Lernen mit ca. 70 Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 - 9. Die Klassen sind gegliedert in eine Grundstufe (Kl. 1 - 4) und eine Hauptstufe (Kl. 5 - 9).

Unsere Schule liegt im Landkreis Ludwigsburg, Baden-Württemberg, und ist trotz der Nähe zur Großstadt Ludwigsburg eher dem ländlichen Raum zuzuordnen. Der Einzugsbereich unserer Schule umfasst die Gemeinden MöglingenSchwieberdingen und Tamm sowie die Städte Asperg und Markgröningen mit Unterriexingen.

 

Schulprogamm

Unsere Schule ist ein ganztägiger Lern- und Lebensraum. In der Zusammenarbeit aller leben und erleben wir Gemeinschaft. In einer freundlichen und angenehmen Schulatmosphäre praktizieren wir höfliche Umgangsformen und legen großen Wert auf ein offenes, respektvolles und wertschätzendes Miteinander.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen Schülerinnen und Schüler, die aufgrund ihrer Lernausgangslage einer besonderen Förderung bedürfen.

Schüler der Furtbachschule sind Kinder und Jugendliche, die in ihrem schulischen Lernen beeinträchtigt sind. 

 

Die Schwierigkeiten in ihrer Lernbiografie können begründet sein,

  • durch ein Missverhältnis zwischen den Lernvoraussetzungen des Schülers einerseits und den Lernanforderungen der Schule andererseits,

  • durch Entwicklungsverzögerungen, Krankheiten und Verhaltensauffälligkeiten

  • sowie durch entwicklungsbelastende Lebensumstände.

 

Daher benötigen diese Kinder und Jugendlichen eine besondere pädagogische Förderung. Die Furtbachschule fördert sie in ihren Stärken und Schwächen, um ihnen eine selbständige und aktive Teilhabe am Leben zu ermöglichen.

Die Lernsituation an unserer Schule berücksichtigt ganzheitliches und lebenspraktisches Lernen, sowie eine individuelle Lern- und Entwicklungsbegleitung.

Das pädagogische Grundprogramm unserer Schule reicht von der elementaren Entwicklungsförderung über das Anbahnen von Lern- und Handlungsstrategien bis hin zur am Einzelfall orientierten Vorbereitung des Übergangs in die Arbeits- und Berufswelt.

Unser Unterricht findet in kleinen Klassen (ca. 9-14 Schüler) statt und ermöglicht eine besondere, individuelle Förderung jedes einzelnen Schülers. Beim schulischen Lernen steht der Beziehungsaspekt zwischen Schülern und Lehrern im Mittelpunkt unserer Arbeit.

 

Unser Unterricht ist weiterhin gekennzeichnet durch:

  • Differenzierung nach Leistungsgruppen und nach Lern- und Arbeitstempo

  • Differenzierung nach Zielen, Inhalten, Methoden und Materialien

  • Handlungsorientiertes und lebenspraktisches Lernen

  • Offene Lernformen z. B. Wochenplanarbeit, Stationenlernen, Projektunterricht

  • Wechsel der Methoden und Sozialformen sowie Einbau von Bewegungsphasen unter Berücksichtigung individueller Konzentrations- und Ausdauerphasen

  • Verstärkte Wiederholungs- und Übungsphasen

  • Unterrichtsphasen zum Training sozialer Kompetenzen sowie zur Stärkung und Entwicklung der Persönlichkeit

  • Vorbereitung, Mitarbeit und Präsentationen bei Festen, schulischen und öffentlichen Veranstaltungen

  • Anregung, Unterstützung und Begleitung bei der beruflichen Orientierung und Betriebspraktika

  • Nutzung außerschulischer Lernorte und Teilnahme an außerunterrichtlichen Veranstaltungen

  • Klassenübergreifende Förderangebote

 

Unser Schulteam besteht derzeit aus 15 Kolleginnen und Kollegen, 3 Integrationshelfern sowie einer Schulsozialarbeiterin und Jugendbegleitern. Des Weiteren wird unsere Arbeit durch Kooperationen mit außerschulischen  Partnern unterstützt.

Die intensive Zusammenarbeit mit den Eltern und den außerschulischen Kooperationspartnern ist ein wesentlicher Bestandteil unserer schulischen Arbeit.

Unsere Schulsozialarbeit bietet ein bedarfsorientiertes Beratungsangebot für Schüler, Lehrer, Eltern und Angehörige an und koordiniert die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen der Jugendhilfe.

Individuelle Begleitung und Beratung für Eltern, Schüler und Lehrer anderer Schulen sowie Einschulungs-Beratung in Kindergärten erfolgt durch unseren Sonderpädagogischen Dienst.

Über die Frühberatungsstelle der Furtbachschule können Eltern und Erzieherinnen der Kindergärten eine Beratung zum allgemeinen Entwicklungsstand sowie zu den Fördermöglichkeiten von Kindern ab dem 3. Lebensjahr in Anspruch nehmen.

Unsere Kooperationsschulen sind die GMS Hanfbachschule in Möglingen mit Grundschule, die GMS Glemstalschule in Schwieberdingen und die Realschule in Tamm. An diesen Schulen bieten wir derzeit inklusive Bildungsangebote in unterschiedlichen Klassenstufen an, d.h. Schüler/-innen mit einem Anspruch auf ein Sonderpädagogisches Bildungsangebot und Regelschüler werden gemeinsam unterrichtet.

Unsere Schule ist Ausbildungsschule der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und bietet in Zusammenarbeit mit dieser für Studierende Integrierte Semesterpraktika (ISP) an. Außerdem betreuen wir gemeinsam mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung StuttgartLehramtsanwärter im Sonderpädagogischen Haupt - und Nebenfach.

 

Ganztägiger Lern- und Lebensraum

An den Wochentagen Dienstag bis Donnerstag nehmen unsere Schüler der Grundstufe bis 16.00 Uhr am Ganztagesangebot teil. Die Schüler der Hauptstufe haben in der Regel an einem Tag in der Woche Nachmittagsunterricht.

Die Mensa Möglingen befindet sich an der benachbarten Hanfbachschule und bietet täglich ein Mittagessen an.

 

Ausstattung

Schüleraufenthaltsraum: zum Treffen, Reden und Pause machen, Hausaufgaben machen, Spielen und "Tischkickern".

Werkräume: für Technik und Holzarbeiten, Bildhaftes Gestalten / Tonen.

Motorikraum: Förderung motorischer Fähigkeiten sowie Ausübung von Yoga und weiteren Entspannungsmöglichkeiten.

Physik-/Chemieraum: Erkundung naturwissenschaftlicher Phänomene / Durchführung von kleinen Experimenten.

Medienraum: den Schülern stehen Computer mit verschiedenen Lernprogrammen, Internetverbindung sowie ein Beamer zur Verfügung. Hier stehen der Umgang mit dem Medium PC / Internet und die Vermittlung von Medienkompetenz im Vordergrund.

Nebenräume zu Klassenzimmern: als Differenzierungs- / Gruppenraum

Schulküche: steht unserer Schule im Gebäude der benachbarten Hanfbachschule zur Verfügung.

Der Außenbereich unserer Schule mit Schulhof und diversen Kletter- und Sportmöglichkeiten bietet den Schülern viel Platz zum Bewegen und Spielen. Direkt an unser Schulgelände angrenzend befinden sich die Hanfbachschule , das Jugendhaus, zwei Sporthallen mit Sportplätzen.

 

Haben Sie Fragen?

Die Schulleitung und das Kollegium stehen Ihnen für weitere Auskünfte über das Sekretariat gerne zur Verfügung / bitte hier klicken.