header-aktuelles.jpg

Ausflug des Kollegiums 2024

Kanutour auf dem Neckar

Der diesjährige Ausflug führte das Kollegium ans Wasser. Nach einem gemeinsamen „Finger Food“ im Lehrerzimmer machte man sich auf den Weg nach Marbach an den Neckar. Hier wartete ein Guide der „Zugvögel“ mit mehreren Kanus, um das Kollegium in alles Wichtige und Wissenswerte einzuweisen, damit die Teilnahme an der Aqua-Relax-Tour auf dem Fluss Neckar genussvoll und reibungslos erlebt werden kann.

Eine neue Erfahrung – nicht im Lehrerzimmer – sondern auf dem Neckar „gemeinsam im Boot zu sitzen“, sich abzustimmen, um geradeaus zu paddeln ohne das „Ruder“ herumreißen zu müssen. „Päckchen“ auf dem Wasser zu bilden, indem man an andere Boote andockte und nicht das „Gleichgewicht“ zu verlieren, wenn alle auf „nKunststoffentenjagd“ gehen, waren einige Herausforderungen. Eine übermütige Besatzung blieb leider nicht ganz trocken und erlebte den Neckar hautnah und erfrischend. Natürlich alles sportliche Schwimmerinnen und Schwimmer , die zusätzlich mit Schwimmwesten ausgestattet waren. Durch tatkräftige Unterstützung und Teamgeist der anderen gelangten sie schnell wieder an Bord. Die „Entenjagd“ war dann allerdings erstmal vorbei. Nach entspannter Weiterfahrt und einer spannenden Abschluss-Regatta kamen alle wieder unbeschadet an Land.

Wieder sicheren Boden unter den Füßen begab man sich zum abschließenden Abendessen in den Biergarten „Bootshaus“ und ließ sich das Essen bei guten Gesprächen schmecken.

Dankeschön an die Kolleginnen, welche die Organisation für diesen schönen Ausflug übernahmen und uns hiermit ein tolles Erlebnis auf dem Wasser – teils erfrischende Momente im Wasser – und kulinarische Genüsse an Land bescherten.

M. Och

Projekttage der Furtbachschule - 11. - 14. Juni 2024

Die Furtbachschule führte Projekttage durch. Die Projekte wurden klassenintern geplant und umgesetzt.

Das Projekt "Es war einmal…" der Klasse 1-2 beinhaltete z. B. einen Ausflug in den Märchengarten und ins Schloss Ludwigsburg. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich als Königinnen und Könige oder Prinzessinnen und Prinzen verkleiden und lernten das Leben am Hofe kennen.
 

Die Klasse 3-4a beschäftigte sich in ihrem Projekt „Feuer und Feuerwehr“ u.a. mit der Entstehung von Feuer und der Vermeidung und dem Löschen von Bränden und machte einen Streichholzführerschein. Projektabschluss war der Besuch bei der Feuerwehr in Möglingen.
 

Angepflanzt, gesät, verarbeitet und probiert wurde im Projekt „Gesunde Ernährung“ der Klasse 3-4b, in dem die Nährstoffe erforscht wurden und „Gesunde Snacks“ wie z. B. Brotgesichter, Gemüsespieße und Smoothies zubereitet wurden – immer unter Berücksichtigung der Ernährungspyramide.

 

Die Klasse 5-6a besuchte im Rahmen ihres Projektes „Optische Täuschung – Knick in der Optik?“ das Haus für Illusionen in Stuttgart. Die Sicht durch rosarote Brillen, das Basteln von bunten Kreiseln und Zauberwürfeln, waren einige Angebote innerhalb der Projekttage.
 

Wer zeigt hier Respekt? Welche Gefühle nehme ich wahr? Wie gehe ich mit mir und anderen um? Damit beschäftigte sich die Klasse 5-6b in ihrem Projekt „Gewaltfreie Kommunikation“ und stellte in Rollenspielen Videosequenzen zu unterschiedlichen Szenen her.

 

Das Projekt „Den Wald erleben“ setzte die Klasse 7 in die Tat um und erkundete den Wald bei Korntal-Münchingen. In Zusammenarbeit mit dem Landratsamt Ludwigsburg – Fachbereich Wald -  wurde eine Waldmurmelbahn gebaut und allerlei Nützliches, Wichtiges und Sehenswertes im Wald entdeckt.

 

Extra nach München fuhr die Klasse 7-9a, um eine Großstadt zu erkunden und dort verschiedene Angebote wahrzunehmen. Ein besonderes Highlight war der Besuch des BMW-Museums.

 

Die Klasse 7-9b blieb lieber im Landkreis Ludwigsburg und machte sich auf den Weg, die jeweiligen Städte/ Gemeinden, aus denen die Schülerinnen und Schüler kommen, zu besuchen. Hierbei wurden auch die unterschiedlichen Rathäuser in Augenschein genommen und ein Spaziergang auf den Hohenasperg durfte nicht fehlen.

 

Im Anschluss an die Projekttage wurden die einzelnen Projekte „in den Klassen für die Klassen“ vorgestellt. Über verschiedene Präsentationswege und Medien zeigten und informierten sich die Schülerinnen und Schüler gegenseitig, was sie in den drei Projekttagen so alles gemacht, erlebt oder hergestellt haben. Wir danken dem Kollegium und allen Helfern sowie den externen Projektpartnern, die zum Gelingen der Projekte beigetragen haben. Danke auch an den Förderverein, der durch seine finanzielle Unterstützung einzelner Projekte einen wichtigen Beitrag zur Durchführung der Projekttage leistete.

M. Och

Märchentage in der Klasse 1-2

Es war einmal …

so hieß das Projekt der Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 während der Projekttage Anfang Juni 2024.

Mit Freude bestaunten wir am ersten Tag die schönen Märchenobjekte im Märchengarten Ludwigsburg, saßen auf dem Thron des Seerosenkönig, befragten Spiegel, riefen Töpfchen und Rapunzel , klopften bei Riesen und Hexen.

Den zweiten Projekttag verbrachten wir verkleidet im Kinderreich des Schlosses Ludwigsburg und probierten aus, was Prinzessinnen und Prinzen in einem Schloss so alles zu tun hatten…

Am letzten Tag beschäftigten wir uns mit einem Märchen, bastelten ein Buch und natürlich eine echte Märchenkrone.

Wir bedanken uns beim Förderverein der Furtbachschule und bei unseren Eltern, dass sie uns die Eintritte und Fahrten finanziell ermöglichten.

Im Namen der Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/ 2

I.R.-P.  

#IchStehAuf – Schulen für Demokratie und Vielfalt

Am 6. Juni 2024 haben wir als Schulgemeinschaft an der Aktion "#IchStehAuf - Schulen für Demokratie und Vielfalt" mitgemacht. In ganz Deutschland haben sich um 9.30 Uhr verschiedene Schulen und Klassen versammelt, um gemeinsam aufzustehen und ein Zeichen für Demokratie und Vielfalt zu setzen.

Wir sind alle verschieden - und das ist gut so!

Mehr Infos zur Aktion finden Sie hier: https://www.ichstehauf.org/

 

Bauklotzaktion am Schulcampus Hanfbach-/ Furtbachschule

„Auf die Plätze, fertig, bauen!“ heißt es auch in diesem Schuljahr wieder am Schulcampus Hanfbach-/ Furtbachschule. Im Zeitraum vom 4.03. – 15.03.24 verwandelt sich das JUfo in ein wahres Paradies zum Bauen und Spaß haben. In diesen zwei Wochen haben die SchülerInnen der Grundschule und der Grundstufe der Furtbachschule die Möglichkeit kleinere und größere Bauten aus riesigen Bergen an Bauklötzen zu erschaffen.

Wir freuen uns sehr auf die Bauklotzaktion und danken dem JUfo für die tolle Kooperation.

Die Schulsozialarbeiterinnen der Hanfbach-/ Furtbachschule

Tabea Dietzsch, Daniela Berg und Claudia Brodmann

SMV - Faschingstreff der Hauptstufenklassen im JUFO

Am Donnerstag vor den Faschingsferien organisierte die Klasse 7-9b stellvertretend für die SMV einen Faschingstreff für die Klassenstufen 5-9 im JUFO.

Alle Schülerinnen und Schüler der Hauptstufe trafen sich am Vormittag für ca. 2 Stunden im JUFO. Einige waren nach dem vorgegebenen Motto "chic - elegant" entsprechend angezogen. Andere erschienen im Faschingskostüm und manche wollten sich lieber nicht verkleiden. Über eine Musik-Playlist, welche zwei Schülerinnen zusammenstellten, wurden passende Songs abgespielt. Für das leibliche Wohl wurden Getränke und jede Menge Snacks wie Chips, Schokoküsse, Popcorn etc., bereitgestellt. Die Ausgaben hierfür wurden aus der SMV-Kasse finanziert.

Es wurden verschiedene Partyspiele wie "Kampf um den Stuhl", "Luftballon-Tanz" und "Limbo-Tanz" durchgeführt. Hierfür übernahmen Schüler aus der Klasse 7-9b spontan die Moderation und sorgten für jede Menge Spaß. Außerdem konnten die Schülerinnen und Schüler Tischkicker, Billard oder Darts spielen. Wer nicht am Programm teilnehmen wollte, konnte auch einfach nur zuschauen, mit anderen zusammensitzen und sich unterhalten. So war für jeden Schüler etwas Passendes dabei.

Danke an das Jufo-Team um Herr Single für die Möglichkeit das JUFO als Veranstaltungsort zu nutzen sowie die Unterstützung durch das Bereitstellen des Mikrofons und beim Abspielen der Musik-Playlist.

Und auf jeden Fall noch zu erwähnen: Danke an den anonymen Spender

Ein nicht alltägliches Ereignis beim Einkauf der Getränke und Snacks in einem Supermarkt in Möglingen bot sich der Klasse 7-9b. Als sie mit ihrer Lehrerin durch die Gänge des Supermarktes ging und den Einkaufswagen füllte, sprach sie ein ca. 60-jähriger Herr an. Er war interessiert, was die Jugendlichen mit dem Einkauf vor hatten. Die Klasse berichtete ihm vom anstehenden Faschingstreff der SMV der Furtbachschule im JUFO. Er fragte noch nach, wie die Einkäufe finanziert werden und ging zunächst weiter. Kurze Zeit später traf die Klasse den Herren wieder in einem anderen Gang. Der "Unbekannte" drückte der Lehrerin 20 Euro in die Hand und spendete diese der SMV für die Einkäufe. Die Schülerinnen und Schüler konnten es nicht glauben. Sie schauten überrascht zwischen dem Herren und der Lehrerin hin und her und meinten, sie solle das Geld zurückgeben. Doch der Herr, wohnhaft in Markgröningen, wünschte der Klasse viel Spaß und betonte, er wolle als Spender anonym bleiben, bevor er weiterging. Dass es so etwas gibt, beeindruckte die Schüler sehr. Sie legten schnell eine Packung "Merci" zu den Einkäufen auf das Band an der Kasse. Bevor der Herr den Supermarkt verließ, überreichten die Schüler die Schokolade und bedankten sich nochmals. Vielleicht liest der anonyme Spender ja den Artikel und erfreut sich an dieser Stelle - ganz unerkannt.

M. Och

Teilnahme am Fußballturnier - SBBZ Cup 2024

Eine Fußballmannschaft – zusammengestellt aus den Klassenstufen 7-9 – nahm am 30.01.24 beim SBBZ Cup in Korntal teil. Die Johannes-Kullen-Schule richtete das diesjährige Fußballturnier in der Stadthalle/ Sporthalle Korntal aus.

Die Mannschaft der Furtbachschule konnte den Vereinsbus des CVJM Möglingen ausleihen und somit entspannt zum Turnier anreisen. Vielen Dank an dieser Stelle an den CVJM/ Herrn Schaaf für die Bereitstellung des Busses.

11 Mannschaften traten in zwei Gruppen gegeneinander an. Nach einer guten Vorrunde in Gruppe A mit 3 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage, lag das Team der Furtbachschule auf dem 2. Rang und zog somit in das kleine Finale um den 3. Platz ein.

Gegner aus der Gruppe B war die 2. Mannschaft der Johannes-Kullen-Schule. Auch in diesem Spiel zeigte das Team der Furtbachschule gute fußballerische Leistungen und gewann das kleine Finale mit 2:1.

Sowohl das Team als auch die betreuenden Lehrkräfte freuten sich über den Erfolg, den 3.Platz des Turniers erreicht zu haben. Bei der Siegerehrung wurde eine Urkunde und für jeden Spieler eine Bronzemedaille überreicht.

Das Turnier gewonnen hatte die 1. Mannschaft der Johannes-Kullen-Schule. Platz 2 ging an die Schule am Steinhaus Besigheim.

Danke an die Johannes-Kullen-Schule für die Organisation, Durchführung und Bewirtung des SBBZ Cups 2024.

M. Och

Vorlesewettbewerb der Hauptstufe

Das Wichtigste zuerst: Siegerin des diesjährigen Vorlesewettbewerbs der Furtbachschule ist Tuana Kayak. In Abwesenheit des erkrankten Julius Feliciano Hase setzte sie sich gegen die ebenfalls sehr gut vorbereitete Emelie Becker durch. Während sich die Jury, bestehend aus der Schulleiterin Fr. Alpha, der Schulsozialarbeiterin Fr. Brodmann und der stellvertretenden Leiterin der Bibliothek Möglingen, Fr. Benz, zur Beratung zurückzog, bewiesen Hülya und Orges aus der Klassenstufe 4 dem gespannt lauschenden Publikum ihr Können. Ein großer Dank geht ebenfalls an das Hausmeisterteam Hr. Danz und Hr. Eckle für die Raumgestaltung. Nun drücken wir Tuana für die nächste Runde in Ludwigsburg ganz fest die Daumen!

 

C. Almstetter

Eislauftag der Furtbachschule

Am 26.01.24 fand der Eislauftag statt. Wieder einmal erlebte die Furtbachschule einen aufregenden Vormittag in der Eishalle Ludwigsburg. Die Schülerinnen und Schüler begrüßten es sehr, dass sie in diesem Jahr wieder auf „echtem“ Eis ihre Runden drehen konnten und das Kiosk geöffnet hatte.

Ob mit oder ohne Fahrhilfen oder Unterstützung durch Begleitpersonen, erprobten sich die Schülerinnen und Schüler auf dem Eis. Immer wieder schön anzusehen sind die klassenübergfreifenden Kontakte und die gegenseitigen Hilfen von kleinen und großen Schülerinnen und Schülern.

Der Förderverein der Furtbachschule unterstützte den Eislauftag wieder finanziell durch die Übernahme der Kosten für die Hin- und Rückfahrt sowie für die Fahrhilfen. An dieser Stelle einen besonderen Dank an die Firma „Huober Brezel“ in Erdmannhausen, deren Belegschaft unseren Förderverein zum wiederholten Mal mit einer großen Spende bedachte.

M. Och

Zu Besuch beim SWR-Symphonieorchester

Der rote Teppich lag bereit als am Dienstag, den 16.01.2024 die Klasse 5-6a durch den Haupteingang die Liederhalle Stuttgart betrat. Dort hatte im Foyer Jasmin Bachmann, die im Bereich Musikvermittlung arbeitet, gemeinsam mit ihren beiden PraktikantInnen alles für unseren Besuch vorbereitet. Nach einigen einführenden Worten gesellte sich eine Musikerin des SWR-Symphonieorchesters, Nerea Saez Guijarro, zu uns und brachte das Lieblingsinstrument der SchülerInnen mit: Das Fagott. Sie stellte nicht nur ihr Instrument vor, sondern beantwortete auch die vielen von den SchülerInnen vorbereiteten Fragen. Dann ging es in den großen Beethoven-Saal, wo wir ganz vorne die extra für uns reservierten Plätze einnahmen. Unter der Leitung des berühmten Dirigenten Manfred Honeck erlebten wir eine Probe zu A. Bruckners Symphonie Nr. 7. Die ca. 80 MusikerInnen spielten so engagiert, dass nicht nur der Parkettboden vibrierte, sondern auch eine Geigensaite riss. Diese durfte die Klasse genau begutachten und anschließend mitnehmen. Dann hatte Nerea noch eine Überraschung für uns: Sie präsentierte uns das insgessamt 6,50m lange und ca. 6,5kg schwere Kontra-Fagott. Anschließend ging es in die Tonregie. Hier zeigten und erklärten uns die zwei Tontechniker, der Toningenieur und der Tonmeister, die für insgesamt fast 40 Mikrophone zuständig sind, ihren interessanten Arbeitsplatz. Zum Abschied wurde der Klasse noch ein Poster des Orchesters mit Autogramm überreicht. Dieses besondere Erlebnis wird uns sicherlich lange in Erinnerung bleiben.    

C. Almstetter

Adventsmarkt an der Furtbachschule

Am Freitag vor dem ersten Advent veranstaltete die Furtbachschule am Nachmittag für und mit Schülerinnen und Schülern sowie für Eltern und Gäste einen Adventsmarkt.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleiterin Frau Alpha stimmte die Klasse 1-2 mit einem Kerzentanz und einem Advent-Vers auf die Weihnachtszeit ein. Nachdem die Tanzgruppe des Ganztages eine eigens zusammengestellte Tanzchoreografie dargeboten hatte, luden die einzelnen Klassen zu zahlreichen Angeboten mit weihnachtlichen Basteleien sowie allerlei weihnachtlichen und kulinarischen Angeboten ein.

Die Schülerinnen und Schüler hatten in Vorbereitung auf den Adventsmarkt Kekse gebacken und viele dekorative und kreative Angebote passend zur Weihnachtszeit hergestellt, die während des Nachmittags verkauft wurden. Ebenso konnte selbstgenähte Baby- und Kinderkleidung gekauft werden.

Am Stand der Waffelbäckerei der Klasse 7-9b herrschte wie auch beim Popcornverkauf der Klasse 5-6a großer Andrang. Mit den Verkaufserlösen werden Projekte der Klassen unterstützt bzw. die Klassenkasse aufgefüllt.

Der Förderverein der Schule bot Adventskränze und Kerzen im Glas zum Verkauf an, welche von Eltern, Schülerinnen und Schülern und von Kolleginnen am Abend zuvor gefertigt wurden. Der Elternbeirat sorgte mit Kuchenspenden der Eltern sowie mit Getränken für das leibliche Wohl.

Wir bedanken uns bei allen kleinen und großen Helfern, die zum Gelingen eines stimmungsvollen Beginns der Adventzeit an der Furtbachschule beigetragen haben.

I.R.-P. und M.O.

Ausflug zum Erlebnispark Tripsdrill

Am Mittwoch, den 20.9.2023 fuhr die Klasse 7-9a mit dem Auto zum Erlebnispark Tripsdrill. Aber wir waren eine Stunde zu früh beim Erlebnispark.

Deshalb sind wir zum Wildpark gelaufen um am Eingang zu vespern. Danach sind wir wieder zum Erlebnispark gegangen, um hinein zu gehen. Als wir drinnen waren, sind wir alle zur Vollgas Achterbahn gegangen und die meisten sind gefahren. Im Anschluss sind wir zurück an eine Stelle gelaufen, um Gruppen zu bilden. Es gab eine Achterbahngruppe und andere Fahrgeschäft gruppe in meiner Gruppe waren 3 Leute. Als erstes bin ich mit dem Boot gefahren. Dann bin ich noch weitere Fahrgeschäfte gefahren. Dann war ich begeistert, dass ich den Rasenden Tausendfüßler gefahren bin. Dann trafen wir uns am Mammut. Das war der Treffpunkt. Dann liefen wir alle zusammen zur Badewanne. Als wir dort waren sind wir alle eine Runde gefahren. Im Anschluss sind wir danach zur Tonnenwirbelwaschanlage gegangen und auch eine Runde gefahren. Zum Schluss bin ich noch die drehenden Tassen gefahren. Dann liefen wir zurück zu den Autos. Dann fuhr Frau Keller Hind und mich nach Hause nach Asperg. Es war ein toller Tag.      

(Maximilian Wißmach, Klasse 7-9a)

Schulförderprogramm der VR-Bank

Pausenhofspiele und Schneckentherapie

In den vergangenen zwei Schuljahren hat die Furtbachschule großzügige Spenden über das VR-Schulförderprogramm der VR-Bank Ludwigsburg erhalten. Mit diesen Spenden konnten zwei tolle Projekte an der Furtbachschule umgesetzt werden.

Pausenhofspiele

Bereits im Schuljahr 2021/2022 hat sich die SMV auf den Weg gemacht, um den Pausenhof noch attraktiver zu gestallten. Nach einer ersten Spieleauswahl wurde in den Klassen abgestimmt. Die drei gewählten Spiele wurden in mehreren Arbeitseinsätzen von der SMV auf den Pausenhof aufgemalt. Rechtzeitig zu Beginn des neuen Schuljahres wurden die letzten Malerarbeiten beendet. Nun können alle Spiele genutzt werden. Die Klasse 3/4a wird sich nun um den Spielverleih kümmern, so dass noch mehr auf dem Pausenhof gespielt werden kann.

Schneckentherapie

Zum Abschluss des Schuljahres 2022/2023 haben die Schülerinnen und Schüler der Furtbachschule noch einen besonderen Besuch erhalten. Frau Strauß kam mit Weinbergschnecken an die Schule. Sie hat den Kindern und Jugendlichen nicht nur viel über die Schnecken erklärt, sondern die Schüler und Schülerinnen erleben lassen, dass ihr Handeln eine sofortige Reaktion bei den Schnecken auslöst. Dies lässt sich auch auf den Alltag mit Menschen übertragen.  So haben die Kinder Ängste überwunden und ihr Feingefühl und Respekt für ihre Mitmenschen weiterentwickelt.

Diese tollen Projekte konnten nur durch die finanzielle Unterstützung der VR-Bank Ludwigsburg umgesetzt werden. Wir möchten uns ganz herzlich für die Spende bedanken.

Laternenlaufen

In der Martinswoche trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1/2 sowie interessierte Mitschülerinnen und Mitschüler aus anderen Klassen der Grundstufe der Furtbachschule zum traditionellen Laterne laufen am Donnerstagabend. Sie waren mit ihren Eltern und Geschwister gekommen und präsentierten ihren Familien stolz ihre selbst gebastelten Laternen.  

Gestartet wurde mit Punsch und Keksen. Anschließend wurden die Kerzen in den Laternen angeschaltet und Martinslieder gesungen.

Dann ging der Martinszug in Richtung der Felder.

Die Laternen leuchteten den Weg und auch zwischendurch wurde immer wieder gesungen.

Alle genossen einen schönen Abend.

I.R.-P.

Ausflug zur Kürbisausstellung

Der Herbst ist da – die Schüler der Grundstufe wissen wie sie sich dem Wetter gemäß kleiden, sammelten schon bunte Blätter und lernten verschiedene Früchte kennen.

Am Dienstag, 10.Oktober 2023 bestaunten sie die vielen Figuren zum Thema „Feuer“ aus Kürbissen auf der diesjährigen Ausstellung im Blühenden Barock in Ludwigsburg und ließen sich gebrannte Kürbiskerne schmecken.

I.R.-P.   

Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler*innen

Willkommen an der Furtbachschule

Für die vier Erstklässler der Furtbachschule hatte das Warten auf die Schulzeit am Donnerstag, 14. September 2023 endlich ein Ende.

Die Rektorin, Frau Alpha, begrüßte sie ihre Eltern und Verwandte am ersten Schultag in der Aula der Furtbachschule.

Dort hörten die neuen Furtbachschüler einem Willkommensprogramm ihrer Mitschüler aus der Grundstufe gebannt zu.

Schülerinnen und Schüler der Grund – und Hauptstufe überraschten ihre neuen Mitschüler mit kleinen Geschenken.

Die Zweitklässler begleiteten ihre neuen Mitschüler danach in den Klassenraum.

Abschließend war die Freude über die Schultüten groß und der Tag klang bei Kaffee und Gebäck aus.

Ein herzliches Dankeschön an alle Schüler*innen, Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen, die zum Gelingen der Feier beitrugen.

I.R.-P.

Haben Sie Fragen?

Die Schulleitung und das Kollegium stehen Ihnen für weitere Auskünfte über das Sekretariat gerne zur Verfügung

Kontakt aufnehmen